SCHÖN PLUMP

20140401-063959.jpg

Letztes Wochenende war ich Gast an einer Geburtstagsparty in Brunnen. Die Sause fand in einem Turm mitten im Industriegebiet statt und es gab unglaublich tolle Häppchen. Ich bin ein äusserst Pflegeleichter Partybesucher. Man stelle mir was Gutes zu essen hin und ich bin beschäftigt.
Relativ schnell kam ich ins Gespräch mit ein paar mir bislang Unbekannten Zeitgenossen. Und wie das an Parties so ist, kommt man schnell auf das andere Geschlecht zu sprechen, worauf jemand triumphal sein Smartphone zückte (ja, wir befinden uns definitiv in diesem Zeitalter), um uns seine momentane Lieblings-Dating-App zu zeigen. Tinder nennt sich das Ganze und ich konnte es nicht lassen, mir die wohl plumpste Art und Weise, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, selbst auf mein Handy zu laden.
So startet man diese App und es präsentieren sich einem random Ladies aus einem beliebig einzustellenden Umgebungs-Radius. Dann heisst es liken oder disliken. Will es der Zufall so, dass man sich gegenseitig gewogen ist, besteht die Möglichleit, miteinander in Kontakt zu treten, ansonsten geht die platte Ja/Nein Beurteilung weiter. Ein unglaublich oberflächlicher, dafür umso unterhaltsamerer Spass. Prädikat: Plump und nichts für Romantiker. Voraussetzung für die Nutzung der App ist ein Facebook Account. Für all diejenigen, welche sich nun über diese zugegebenermassen äusserst einfältige Art und Weise des Kennenlernens mokieren, empfiehlt es sich eventuell, weiterhin in Träumen eines Telenovela-Lebens zu schwelgen und auf nichts zu warten.

Infos zum App gibt es HIER.

Punkt.
Claudio Candinas



Eine Antwort zu “SCHÖN PLUMP”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.